Ich habe bisher keinen Anlass für einen Account bei „bandsintown“ gesehen. Ganz einfach deswegen, weil ich nicht den Drang nach einem Live-Gig verspüre. Das Studio ist eher der Ort, an dem ich mich wohl fühle. Nun bin ich aber jüngst mal wieder über diese Seite gestolpert und dachte: „Ach komm, meldste Dich halt mal an. Ein Social-Account mehr oder weniger…“ Zu meinem großen Erstaunen musste ich bei der Anmeldung feststellen, dass doch tatsächlich bereits einige Leute „Lagomorpha“ dort folgen, obwohl dieser Account bislang nicht mit Leben gefüllt wurde. Das  hab ich jetzt mal nachgeholt und fortan gibt es mich eben auch bei bandsintown.

Und sollte ich doch irgendwann mal ein Konzert zu „Epsilon“ oder einem anderen Album planen (wovon ich nicht ausgehe, aber man weiß ja nie), dann werdet Ihr diesen Termin dort vorfinden. Und hier. Oder bei Twitter. Vermutlich auch bei Facebook. Ach – wozu braucht man eigentlich diese Seite eigentlich? 😉

http://bandsintown.com/lagomorpha

Momentan sieht der Account noch reichlich verlassen aus. Ich habe das Profil zwar fleissig mit allen möglichen Infos gefüttert, doch es dauert wohl bis zu 24 Stunden, bis die Änderungen sichtbar sind. Mal gucken, ob die Follower-Zahlen (wobei „Follower“ dort „Tracker“ heißen) jetzt in die Höhe schnellen und mich Konzertwünsche aus aller Welt erreichen. 😉

Liked it? Take a second to support Lagomorpha on Patreon!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.